Interdisziplinäre Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau
Logik der Stru…

Logik der Struktur

Für die Entwicklung nachhaltiger und moderner Tragwerke sind völlig neue interdisziplinäre Denkansätze sowie fortschrittliche Fabrikationsmethoden nötig. Artverwandte Disziplinen wie Bionik, Mechatronik, Robotik, VR & AR, u.v.m. können in völlig neuem Kontext gestellt und für die Forschung völlig neue Denkansätze liefern.

Modul „Logik d. Struktur“ setzt sich vertiefend mit den aktuellsten Tragwerksdesign-Methoden auseinander. Die im Bachelor erworbenen Grundlagen der Tragwerkslehre sollen aufgegriffen und für modernste Anwendungen in der Architektur sukzessive erweitert werden. Im Fokus steht das Erlernen von interdisziplinären Denkweisen, bei denen Tragwerk und Architektur als integrative Teile von einem Gesamtentwurf darstellen. Durch das Erlernen und Anwendung von parametrischer Entwurfstools verschwimmen die Grenzen beider Disziplinen zu einer Universalbetreachtung. Somit wird gewährleistet, dass der Tragwerksentwurf als ein essenzielles Teil des Entwurfsprozess verstanden wird.

Studierende sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage, Prinzipen von der Natur abzuleiten und in realen Anwendungen der Architektur bzw. Tragwerksgestaltung überzuführen. Neben einen integralen Denkansatz werden fortgeschrittene Kompetenzen der parametrischen Programmierung vermittelt.

Dozenten: Peter Bauer, Zeynep Aksöz Balzar

Übersicht